Habemus feminas

Wir feiern den Film
Dienstag, 2. Mai in St. Gallen
11.30 Uhr - Pilgerstart ab Lokremise

Drei junge Männer, zwei davon konfessionslos, drehen einen Film über katholische Frauen, die nach Rom pilgern. Unterwegs erfahren sie, «wie Religion eigentlich sein müsste» und entdecken erstaunliche Parallelen zwischen Pilgern und Film-Drehen. Im Gespräch mit kath.ch erzählen Silvan Maximilian Hohl, Nino Burkhart und Ahren Merz vom Film «Habemus Feminas», der das Projekt «Für eine Kirche mit den Frauen» dokumentiert.

 

WANN: Dienstag, 2. Mai 2017 am Wiboradatag

WO: Wir treffen uns beider Lokremise St.Gallen . Diese ist vom Bahnhof aus in 5 Minuten erreichbar.

WAS: Wir machen uns auf den Pilgerweg zur Kathedrale.

Um 15.30 Uhr schliessen wir mit einer liturgischen Feier in der Kathedrale ab.

MITNEHMEN: Picknick, wetterfeste Kleidung

Infos zum Projekt: www.kirche-mit.ch

 

 

 

Hinweis: Der Film «Habemus Feminas» erscheint im Frühling 2017. Es wird eine öffentliche Vorführung im Rahmen des Projekts «Für eine Kirche mit den Frauen» geben. Das genaue Datum wird auf der Homepage bekannt gegeben.

 

 

 

 


Weiteres aus dem Gemeindeleben