FAQ oder „Was ist zu tun…“

…wenn ich mein Kind taufen lassen will?

Die Taufe markiert den Beginn der Beziehung im Glauben mit Gott und den Mitmenschen. Mit der Taufe wird der Mensch als Christ/-in in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen.

Üblicherweise werden Menschen bereits im Kindesalter getauft, was aber die Möglichkeit nicht ausschliesst, sich als Jugendlicher oder Erwachsener taufen zu lassen. In unserer Seelsorgeeinheit wird in der Regel an Sonntagen nach dem Hauptgottesdienst das Sakrament der Taufe gespendet. Dieser Taufgottesdienst wird vom Priester oder Diakon gemeinsam mit den Eltern vorbereitet. Dazu dient das Taufgespräch. Es gilt zu beachten, dass jeder Täufling mindestens einen katholischen Elternteil sowie einen katholischen Paten haben sollte.

Wenn Sie Ihr Kind oder sich selbst taufen lassen wollen, nehmen Sie bitte über das Pfarreisekretariat Kontakt mit der Pfarrei Ihres Wohnsitzes auf. Dort wird Ihnen auch Auskunft gegeben, welcher Sonntag zur Verfügung steht. In Absprache mit dem zuständigen Seelsorger ist auch eine Taufe ausserhalb der Wohnsitzpfarrei möglich. Wenn Sie unsicher sind, in welcher Pfarrei Sie wohnhaft sind, können Sie in der geographischen Übersicht mehr herausfinden.

…wenn ich zur Firmung gehen will?

Die Firmung versteht sich als Stärkung durch den Heiligen Geist und als bewusste Entscheidung eines Menschen, zur Kirche dazugehören zu wollen. Sich firmen zu lassen, bedeutet also die bewusste und selbstständige Entscheidung eines getauften Christen, zur kirchlichen Gemeinschaft gehören und in dieser Verantwortung übernehmen zu wollen.

In der Seelsorgeeinheit Rapperswil-Jona wird schon seit mehreren Jahren das vom Bistum entwickelte Konzept „Firmung ab 18“ verwirklicht. „Firmung ab 18“ bedeutet, dass die Firmkandidaten/-innen zu Beginn des Firmweges mindestens das 18. Lebensjahr begonnen, und es bis zum 31. Juli des Firmjahres vollendet haben. Die Firmkandidaten/-innen erhalten ein Jahr vor dem Firmweg automatisch ein Informationsschreiben und im Frühjahr vor dem Firmweg die Einladung zum Infoabend. Sollten Sie oder Ihr Kind wider Erwarten keine Einladung erhalten haben, so melden Sie sich bitte beim Pfarreiverantwortlichen Ihrer Pfarrei.

Der Umfang des Firmweges beträgt ca. 12 Anlässe, welche über rund ein halbes Jahr verteilt sind. Für die Firmung wird ein Taufschein benötigt, den Sie bei der Pfarrei, in welcher Sie getauft worden sind, erhalten. Manche Menschen beginnen als ältere Erwachsene bewusst als Christ/-in zu leben. Selbstverständlich können Sie das Sakrament der Firmung auch im mittleren oder höheren Erwachsenenalter empfangen. Bitte nehmen Sie hierzu mit Pfarrer Felix Büchi Kontakt auf.

…wenn ich kirchlich heiraten will?

Die Ehe ist ein Zeichen für die Liebe zweier Menschen zueinander und den Bund Gottes mit den Menschen. So wie sich zwei Menschen in Liebe aneinander binden und die Treue versprechen, so hat auch Gott sich an uns Menschen gebunden.

Wenn Sie katholisch heiraten möchten oder wünschen, dass die katholische Kirche Ihre nicht-katholische Trauung anerkennt, wenden Sie sich spätestens sechs Monate vor dem geplanten Termin an das Pfarramt Ihres derzeitigen Wohnsitzes. Dies gilt unabhängig davon, wo, von wem und in welcher Form Sie später getraut werden. Katholisch getaufte Christen/-innen müssen im Folgenden einen neu ausgestellten Taufschein ihres Taufpfarramtes vorlegen, Christen/-innen anderer Konfessionen eine Taufurkunde. Weitere benötigte Papiere werden hernach individuell mit Ihnen besprochen. Nachdem Sie die erforderlichen Dokumente erhalten haben, wird ein Termin für ein Gespräch mit dem zuständigen Seelsorger vereinbart.

Wünschen Sie in einer unserer Pfarrkirchen den Bund der Ehe einzugehen, bitten wir Sie, sich rechtzeitig mit dem Pfarreisekretariat der jeweiligen Pfarrei in Verbindung zu setzen.

…wenn ich mein Kind zur Erstkommunion anmelden möchte?

In der Feier der Eucharistie begegnet der Mensch Jesus in der Gestalt des Brotes. Er selbst ist mitten unter den Feiernden und wird erlebbar.

Alle katholischen Kinder der jeweiligen Altersgruppe der Seelsorgeeinheit Rapperswil-Jona werden von uns automatisch angeschrieben und zur Erstkommunionvorbereitung eingeladen. Diese beginnt im 3. Schuljahr des schulischen Religionsunterrichtes – in der Regel im Herbst.

…wenn ich ein seelsorgerliches Gespräch wünsche oder die Beichte ablegen will?

Es entstehen Situationen im Leben, in denen Menschen auf Hilfe angewiesen sind. Sollten Sie Hilfe in schwierigen Lebenlagen benötigen, so steht Ihnen im Rahmen Ihrer Möglichkeiten unser Seelsorgeteam zur Verfügung. Für Seelsorgegespräche können individuelle Termine vereinbart werden. Wenden Sie sich hierzu bitte zur Absprache an unsere Seelsorgenden.

In der Feier der Versöhnung darf der Mensch immer wieder neu den Zuspruch und die Vergebung Gottes erfahren. Das Geschenk eines Neuanfangs ist jederzeit möglich. Neben den Versöhnungsfeiern vor Ostern und Weihnachten, die der gemeinschaftlichen Besinnung dienen, ist es weiterhin möglich, die individuelle Zusage der Versöhnung zu erfahren. Hierfür stehen im Rahmen eines Versöhnungsgespräches/Beichte unsere Priester zu Verfügung. Auch ist es möglich, jederzeit einen Termin für ein Gespräch zu vereinbaren. Wenden Sie sich hierfür bitte an einen der Seelsorgenden oder an das Pfarreisekretariat Ihrer Pfarrei.

Aktuelle fixe Beichttermine finden Sie im Stadtpfarrblatt.

…wenn jemand ernsthaft krank ist oder sterben wird?

In der Feier der Krankensalbung erfährt der Mensch die Stärkung Gottes in schweren Zeiten des Lebens. Gerade dann, wenn Krankheiten und Gebrechen plagen, tut es gut, wenn man spürt, dass man nicht alleine ist.

Wenn bei einem ernsthaft Erkrankten, Altersschwachen oder Sterbenden die Krankensalbung bzw. die Sterbesakramente gespendet werden sollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Pfarreisekretariat Ihrer Pfarrei auf. Auch ausserhalb der Bürozeiten ist stets ein Seelsorger erreichbar.

…wenn jemand gestorben ist?

Informationen finden Sie unter folgendem Link: Im Falle eines Todesfalles….

…wenn ich mich sozial/kirchlich engagieren will?

Damit eine Pfarrei lebendig wird und bleibt, bedarf es der tatkräftigen Mithilfe zahlreicher Gemeindemitglieder, die im ehrenamtlichen Engagement ihren Teil am Bau des Reiches Gottes beitragen.

Dabei existieren viele Möglichkeiten, sich aktiv einzubringen: in einer Gottesdienstvorbereitungsgruppe, in einem Chor, einem Ausschuss, im Pfarreirat – um nur einige Beispiele zu nennen. Falls auch Sie sich vorstellen können, in diesem Sinne aktiv zu werden, so zögern Sie nicht: Sprechen Sie einen Seelsorgenden an oder wenden Sie sich an ein Pfarreisekretariat. Sie sind jederzeit herzlich willkommen!

…wenn ich ein administratives Anliegen habe?

Wenn Sie sich einen neuen Taufschein ausstellen lassen wollen, eine Hochzeit anmelden wollen oder allgemein Fragen administrativer Art haben, setzen Sie sich bitte mit dem Pfarreisekretariat der Pfarrei in Verbindung, in welcher Sie derzeit wohnhaft sind.

…wenn ich Fragen bezüglich der Friedhofsverwaltung habe?

Informationen finden Sie unter folgendem Link: Unsere Friedhöfe

…wenn ich eine Räumlichkeit, welche der Katholischen Kirche Rapperswil-Jona gehört, mieten möchte?

Informationen finden Sie unter folgenden Links: Begegnungszentren und Raumbenützungsreglement

…wenn ich (wieder) in die katholische Kirche eintreten möchte?

Wenn Sie katholisch getauft sind und einen früher vollzogenen Kirchenaustritt korrigieren möchten, ist ein Wiedereintritt in die katholische Kirche jederzeit möglich und einfach zu bewerkstelligen. Nach einem Gespräch mit dem zuständigen Seelsorger, welches Ihnen über das Pfarreisekretariat Ihrer Wohnpfarrei vermittelt wird, erklären Sie den Wiedereintritt schriftlich gegenüber der Römisch-Katholischen Kirchgemeinde Rapperswil-Jona, Friedhofstrasse 3, 8645 Jona. Wenn Sie aus einer anderen Religion zum Christentum konvertieren möchten, beraten wir Sie gerne persönlich. Bitte wenden Sie sich auch in diesem Fall an das Pfarreisekretariat der Pfarrei, in der Sie wohnhaft sind.

…wenn ich in der Katholischen Kirchgemeinde Rapperswil-Jona einen Job suche?

Informationen finden Sie unter folgendem Link: Jobs / Offene Stellen